Zum Inhalt wechseln

Forum für die Hunderasse "Kromfohrländer"


Foto
- - - - -

Rauhaar-Kromi /Glatthaarkromi


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Fritzi

Fritzi

    Vielschreiber

  • Goldkromi
  • 2.756 Beiträge
  • Wohnort64367

Geschrieben 14 Februar 2015 - 16:25

Hallo,

 

dass ein Kromi-Wurf immer auch eine "Wundertüte" ist weiß ich.

 

Mich würde mal interessieren wie es letztendlich zu den zwei Varianten der Kromfohrländer gekommen ist.

 

Hat man zufällig glatt geborene Kromfohrländer weiter verpaart? 

 

Oder ist in den Rauhaar-Kromfohrländern ein höherer Foxterrier-Anteil drin?

 

Sind die zwei Varianten vom Temperament und Charaktereigenschaft her unterschiedlich?

 

Hat von den Foris hier im Forum jemand beide Varianten der Kromis zu Hause und kann etwas zu den Unterschieden sagen? 




Es grüßen Angelika und Blue-LUCKY


Werbung:

Bitte besucht unsere Werbepartner um kromis.eu zu unterstützen. Dich stört die Werbung? Sponsor-Mitglieder sehen keine Werbung.

#2 Karen

Karen
  • Inaktives Mitglied
  • 8 Beiträge
  • WohnortFraneker, Niederlande

Geschrieben 16 Februar 2015 - 17:02

Hallo,

Rauhaar ist im Genen-Werld Dominant über Glatthaar.
Hunden mit Rauhaar können auch der Genen für Glatthaar bei sich haben, ohne das Sie das sehen kann.
Ich glaube das Peter oder Fifi der Genen für Glatthaar bei sich gehabt hatte.  Und dann werden er ab und zu auch Glattharige Hunden geboren.

 

Zwinger vom Stritthorst hat das sehr gut umschrieben.

http://www.kiekindem...strithorst.html

 


  • Esjen gefällt das

#3 Fritzi

Fritzi

    Vielschreiber

  • Goldkromi
  • 2.756 Beiträge
  • Wohnort64367

Geschrieben 16 Februar 2015 - 21:31

Danke liebe Karen,

 

das ist ein wirklich sehr aufschlussreicher Bericht vom Zwinger v. Strithorst.


Es grüßen Angelika und Blue-LUCKY


#4 Sunlew

Sunlew
  • WohnortSachsen

Geschrieben 17 Februar 2015 - 19:11

Ich pers. finde den letzten Satz sehr gut!
Frau Thiel, eine Expertin in Sachen Kromizucht!
kajabanner.jpg
 

rxGQp2.png

 

 


#5 Lisette

Lisette
  • Goldkromi
  • 527 Beiträge

Geschrieben 19 Februar 2015 - 08:39

Ich darf hier zum Thema Rau/Langhaar einfach mal ein paar Zitate des anerkannten Kynologen Dr. Hans Räber einstellen:

 

"Dass bei einer sich im Aufbau befindliche Rasse noch  kein einheitliches Rassebild vorhanden sein kann, ist verständlich. Von Rassen,  deren Entstehung genau dokumentiert ist (Eurasier, Kromfohrländer, Saarloos und  Slowakischer Wolfhund, Kanaan Dog u.a.m.) wissen wir, dass es rund zehn  Generationen strengster Zuchtauslese bedarf, bis ein einheitlicher Phänotyp  vorhanden ist. Dabei war es beim Eurasier relativ leicht, aus Chow Chow und  Wolfspitz, oder bei den Wolfshunden aus Wolf und Dt. Schäferhund, einen  einheitlichen Typ zu erzüchten; beim Kromfohrländer ist er heute noch nicht  vorhanden. Hier geht man den Weg des geringsten Widerstandes und anerkennt  verschiedene Varietäten.

Dr. h.c. Hans Räber

 

Auch heute noch, vierzig Jahre nach der Geburt des ersten Kromfohrländer-Wurfes und mehr als dreißig Jahre nach der offiziellen Anerkennung durch die FCI, ist bei vielen Kynologen das Mißtrauen gegen die Rasse nicht völlig gewichen, und etliche bekunden Mühe, im Kromfohrländer einen Rassehund zu sehen. Mitschuldig an ihrer Ablehnung mag zum Teil das noch heute recht unterschiedliche Erscheinungsbild, vor allem was die Haarstruktur anbelangt, sein.

 

Es könnte der Rasse nur förderlich sein, wenn man in Zukunft sich genau an eine klare Definition der Haarvarietäten halten würde."


Die Vermischung der Haarvarietäten ist kynologisch ein totaler Unsinn. Nicht umsonst züchten zum Beispiel die Dackelzüchter strikt getrennt die 3 Haarvarianten. oder Pinscher und Schnauzer wurden seinerzeit klar aufgeteilt.

 

Genetisch gesehen sind Mischverpaarungen längerfristig das Aus für die Rauhaarzucht. Bei solchen Verpaarungen verliert immer der Rauhaar-Kromi, denn das Langhaargen wird verdeckt weitergegeben. die nachfolgenden Generationen tragen dann das Mischgen drin und daraus resultieren dann wieder vermehrt Langhaarkromis oder Kurzhaarkromis. Die Bärtigkeit geht so flöten.

 

Möchte der Kromfohrländer als Rasse ernst genommen werden, hätte man schon vor Jahrzehnten strikt nach Haarvarianten züchten müssen.

 

Der Kromi hat eh schon selten ein richtig schönes rauhes Fell. viele Kromis laufen off. als rau, haben aber ein Mischfell, viel zu weich... die "Mischlinge" von Rau/Lang" sind dann weder Fisch noch Vogel...

 

Man täte gut daran, solche Mischverpaarungen zu unterlassen.

Das ist keine Wertung der Haarvarianten, es geht nicht darum, was man lieber hat. sondern was kynologisch Sinn macht...



18496026jb.jpg


#6 FrauZwerg

FrauZwerg

Geschrieben 19 Februar 2015 - 18:43

Man täte gut daran, solche Mischverpaarungen zu unterlassen.
 

 

Aber stellt man damit nicht optische Gesichtspunkte über das Gesundheitliche ?

 

Der Genpool des Kromfohrländer ist wirklich klein, kann man es sich da erlauben die Rasse in zwei strikt getrennte Populationen zu teilen ?

Die Glatthaarigen würde das wohl weniger hart treffen, einfach weil auch in rauen Würfen glatte Welpen fallen und diese der Glatthaarzucht zur Verfügung stehen können. Umgedreht geht das dann aber nicht mehr....

 

Mischverpaarungen sind ja auch jetzt noch ziemlich selten und ich glaube auch nicht das sich das langfristig ändern wird. Meiner persönlichen Meinung nach sollte gute Gesundheit und ein gefestigter Charakter immer deutlich wichtiger sein als die Fellstruktur !

Wenn Mischverpaarungen dazu beitragen können, dann halte ich sie für absolut sinnvoll.


  • Esjen und Tiffany gefällt das

16336081909_1cfa2537fe.jpg


#7 Sparky

Sparky
  • Wohnort45277 Essen

Geschrieben 19 Februar 2015 - 20:10

Ich kann mich hier Nina nur anschließen und die letzten 3 Absätze bei dem Link oben zur Seite vom Strithorst sind wirklich zu bedenken.


<p>Viele Grüße Astrid, Basima und Binou mit Sparky im Herzen</p><p><a data-ipb='nomediaparse' href='http://www.ruhrkromis.de/'><imgsrc="http://i83.servimg.com/u/f83/18/13/44/23/ruhrba11.jpg" alt="ruhrba11.jpg"></a> 

#8 Daphne

Daphne

Geschrieben 22 Februar 2015 - 19:02

Bedenklich ist gut. Seit 40 Jahren bekommen wir erzählt das die Glatten alle Rauhen plattmachen, und was ist das Resultat? Es gibt 2/3 Rauhe. Ausserdem geht die Gesundheit vor. Es gibt sowiso kaum glatt x rauhe Würfe. Sollen doch andere kranke Hunde kaufen die sowas von reinrassig sind. Das ist beim Kromi halt so das man seinen Hund auch noch aus der Masse heraus erkennt. Aber spätestens beim Charakter sind alle Kromis gleich.


<p> -- www.daphnevonderheidehummel.de.tl --

#9 Sparky

Sparky
  • Wohnort45277 Essen

Geschrieben 23 Februar 2015 - 15:27

Evtl. sollten mal die Rauhaar Züchter oder Einkreuz Züchter darüber nachdenken, dass es bei manch einem Glatthaarzüchter, der solche eine Verpaarung macht nicht um die Rauhaar Zucht geht! Es gibt wahrhaftig auch Liebhaber der Glatthaarvariante, denen die Gesundheit der Rasse wichtig ist. Glatt/ Rau Verpaarungen machen einige Züchter um den Nachwuchs später wieder in die Glatthaar Zucht einzubinden. Da spielt es bei dem Nachwuchs keine Rolle wie die Rauhaarfellqualität ist, sondern wichtig für einen glatthaar Züchter ist, dass die Welpen beide Gene in sich tragen. In den nächsten Generationen, wenn sie dann wieder mit Glattmittellanghaar verpaart werden, können solche Verpaarungen ein Gewinn für die Glatthaar-Zucht sein.


<p>Viele Grüße Astrid, Basima und Binou mit Sparky im Herzen</p><p><a data-ipb='nomediaparse' href='http://www.ruhrkromis.de/'><imgsrc="http://i83.servimg.com/u/f83/18/13/44/23/ruhrba11.jpg" alt="ruhrba11.jpg"></a> 

#10 Lisette

Lisette
  • Goldkromi
  • 527 Beiträge

Geschrieben 23 Februar 2015 - 15:39

Wir hatten hier im Forum das Thema schon einige Male, Ihr findet mit der Suchfunktion die alten Themen problemlos wieder.

 

Spannend ist, wie hier bei diesem anscheinend emotionalen Thema sofort "auf Mann" gespielt wird. Eine sachliche Diskussion wäre fördernder.

 

Astrid, natürlich profitiert von einer Glatt/Rauh Verpaarung ausschliesslich der Glatthaarzüchter. Genau das schrieb ich ja.

 

Der Kromfohrländer ist ein rauhaariger Hund, bei dem als "Zufallsprodukt", weil es eben eine spezielle Art der Rasseentstehung ist, auch stockhaarige und langhaarige Hunde gibt.

 

Leider hat man in den Jahrzehnten der Kromizucht stets den Standard an die Zucht angepasst und nicht umgekehrt. Ein fataler Fehler.

 

Eine Zucht von Anfang an mit getrennten Haarvarianten hätte man einschlagen sollen. Das hätte dem Erscheinungsbild des Kromis gedient.

 

Mein Posting bezieht sich einzig und alleine auf die kynologischen Fakten und ist keine Wertung. Die Geschmäcker sind verschieden, ob rau oder lang oder kurz, das ist jedem selber überlassen.

Das Argument der "gesünderen" Mischverpaarung ist für den, der sich  mit den Stammbäumen beschäftigt, nicht relevant. Der Verwandtschaftsgrad ist immer noch zu hoch.



18496026jb.jpg


#11 Sparky

Sparky
  • Wohnort45277 Essen

Geschrieben 23 Februar 2015 - 19:35

Wenn man aber reinrassige Kromfohrländer züchten möchte, ist es für mich wichtig die Verpaarungen verwandtschaftlich soweit wie es geht auseinander zu ziehen.

Das du keine reinrassigen Kromis, sondern Mixe züchtest, bedeutet ja nicht, dass alle diesen Weg gehen müssen oder wollen. Aber trotzdem muss es uns gestattet sein unser möglichstes innerhalb der Rasse zu tun.


  • Esjen, Karlie und Sunlew gefällt das
<p>Viele Grüße Astrid, Basima und Binou mit Sparky im Herzen</p><p><a data-ipb='nomediaparse' href='http://www.ruhrkromis.de/'><imgsrc="http://i83.servimg.com/u/f83/18/13/44/23/ruhrba11.jpg" alt="ruhrba11.jpg"></a> 




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Werbung:
Google+
Marina´s Online-Shop:

Bitte besucht unsere Werbepartner um kromis.eu zu unterstützen. Dich stört die Werbung? Sponsor-Mitglieder sehen keine Werbung. Werung

Willkommen !
Anmelden oder Registrieren um alle Foren, Bilder und Signaturen zu sehen. Diskutieren Sie mit
Besonders schnell registrieren Sie sich mit dem Klick auf das Facebook-Icon ganz oben rechts. Greifen Sie auf Beiträge der letzten 10 Jahre zu.
Als angemeldeter User steht Ihnen auch eine starke Suchfunktion zur Verfügung. Für eine Videoanleitung gehen Sie bitte auf das Anleitungsvideo
SummerStyle 1.0.6