Zum Inhalt wechseln

Forum für die Hunderasse "Kromfohrländer"


Foto
- - - - -

Coccus cacti C 1000 gegen Zecken


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#1 Fritzi

Fritzi

    Vielschreiber

  • Goldkromi
  • 2.756 Beiträge
  • Wohnort64367

Geschrieben 11 Juli 2012 - 13:47

Hallo Zecken-geplagte Kromi-Freunde, im Mai habe ich im Internet mal wieder gestöbert zum Thema homöopathischer Zeckenschutz und bin auf das homöopathische Mittel Coccus cacti C 1000 gestoßen. Der Heilpraktiker Dieter Berweiler aus Stuttgart hat gute Erfahrung mit diesem Mittel gemacht und sagt, das Mittel verändert den Körpergeruch von '"zeckensympathisch" auf "zeckenunsympathisch". Schafzüchter wenden es auch schon erfolgreich bei ihren Schafen an. 1 Globuli pro Saison genügt. Das hat mich neugierig gemacht, und ich habe meine homöopathische Tierärztin im Odenwald kontaktiert und sie hat mir einige wenige Globuli dieses homöopathischen Mittels hergestellt und zugesandt. Am31.Mai 2012 habe ich unserem Lucky im Abstand von 15 Minuten je ein Globuli Coccus cacti C 1000 direkt auf die Zunge gegeben. Eigentlich braucht man nur ein einziges Globuli zu geben, aber ich wollte sicher gehen, dass dieses Globuli nicht in Lucky´s Bart verschwindet. Jetzt nach 42 Tagen kann ich berichten, dass Lucky insgesamt 3 festgebissene Zecken hatte. Mit diesem Ergebnis bin ich zufrieden, zumal ich in den Hundeforen lese, dass dort die Hunde trotz chemischer Spot Ons oder Scalibor-Halsbänder auch mehrere festgebissene Zecken hatten.


Es grüßen Angelika und Blue-LUCKY


Werbung:

Bitte besucht unsere Werbepartner um kromis.eu zu unterstützen. Dich stört die Werbung? Sponsor-Mitglieder sehen keine Werbung.

#2 Bianka

Bianka

Geschrieben 11 Juli 2012 - 15:04

Hallo Angelika, ... da werde ich mich auch mal schlau lesen. Allerdings muss ich sagen, dass ich auch nur 5 festgebissene Zecken bei Andro hatte so ganz ohne alles und nur einige krabbelende abgelesen haben. Die Festgebissenen waren aber allesamt fiese Dinger. Eine hat so eine starke Schwellung hervorgerufen, dass ich dachte, wir müssten mal wieder in die TIHO. Toi, toi, toi - bisher sind wir von schlimmen Krankheiten bzgl. Zecken verschont geblieben, aber was man hört und liest - da kann einem schon angst und bange werden. Danke für den Hinweis/Tipp. Berichte bitte später noch einmal. Liebe Grüße Bianka und Andro
www.kromfohrlaender-andro.de/resources/Signatur_HP_1.JPG

#3 Liny

Liny
  • Inaktives Mitglied
  • 435 Beiträge

Geschrieben 11 Juli 2012 - 20:50

Ich gebe meinen beiden jedes Jahr im Frühjahr Ledum D 200. 5 Globulis einmal die Woche. Vier Wochen lang. Ich habe nie Probleme mit Zecken. Aiko hatte letztes Jahr mal eine einzige. Amira gar keine. Damit fahre ich am besten.

#4 Fritzi

Fritzi

    Vielschreiber

  • Goldkromi
  • 2.756 Beiträge
  • Wohnort64367

Geschrieben 18 Juli 2012 - 13:22

Der Zeckenschutz mit Coccuc cacti C 1000 scheint eine gewisse "Anlaufzeit" zu haben, denn die letzte der 3 festgebissenen Zecken, nach jetzt 49 Tagen , hatte Lucky vor 5 Wochen.

Es grüßen Angelika und Blue-LUCKY


#5 Fritzi

Fritzi

    Vielschreiber

  • Goldkromi
  • 2.756 Beiträge
  • Wohnort64367

Geschrieben 19 Juli 2012 - 11:00

Bezugsquelle von Coccus cacti C 1000: www.sunnyspath.npage.de/preisliste.html hier kostet 1 Globuli Coccus cacti C 1000 -,60 € oder hier: www.gudjons-shop.com/Homoeopathische-Arzneien/ hier kostet ein Gläschen Globuli mit 1,5 g Coccus cacti C 1000 20,-- €

Es grüßen Angelika und Blue-LUCKY


#6 Fritzi

Fritzi

    Vielschreiber

  • Goldkromi
  • 2.756 Beiträge
  • Wohnort64367

Geschrieben 19 Juli 2012 - 19:59

Hallo Marina, ich denke wir sind ein geschlossenes Forum? Warum kann ich diese Beiträge über Google lesen ohne eingeloggt zu sein? Stehen die im öffentlichen Teil?

Es grüßen Angelika und Blue-LUCKY


#7 Sunlew

Sunlew
  • WohnortSachsen

Geschrieben 15 Oktober 2014 - 11:09

Kann wer mit Langzeiterfahrung zu dem oben genannten Preparat wieder geben?
Wir hatten uns mit so einem Natürlichen SpotOn (Amigard heißt das glaub ich) versorgt. (In den 4 Wochen Wirkzeit nur 2 Zecken auf Kaja, nicht fest gebissen!)
Einmal hat sich Kaja das drauf machen lassen, dann flüchtet Madam sobald wir mit der weißen Tube ankommen.
3 Stück vermehrt, ohne das wir einen Tropfen auf Kaja aufbringen konnten. 😞

Jetzt suchen wir nach Alternativen, nach Möglichkeit ohne Chemiekeule.
Sind bisher quasi den ganzen Sommer ohne Antizecken ausgekommen, aber nun haben wir die Schnauze voll, 1h Spaziergang, 2h Zecken ablesen.
Heute während des Spaziergangs gefühlte 30 Zecken abgelesen, dabei ist Madame nur ab und an mal in die Büsche.
Es nervt nur noch.....
kajabanner.jpg
 

rxGQp2.png

 

 


#8 Fritzi

Fritzi

    Vielschreiber

  • Goldkromi
  • 2.756 Beiträge
  • Wohnort64367

Geschrieben 15 Oktober 2014 - 11:56

100%ig wirkt auch kein "giftiger" Spot On oder Zeckenhalsband.!

 

Selbst mit EXPOT hatten wir früher 4-6 festgebissene Zecken im Monat.

 

Mit Coccus cacti C 1000 hatte unser Lucky in der diesjährigen  Zeckensaison  im Monat 1 bis maximal 2 festgebissene Zecken.

 

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, weil ich Lucky´s Immunsystem nicht mit "Chemie" belastet habe.


  • Sunlew gefällt das

Es grüßen Angelika und Blue-LUCKY


#9 Sunlew

Sunlew
  • WohnortSachsen

Geschrieben 15 Oktober 2014 - 14:02

Dann müssen wir uns das Mittel mal besorgen.

100% Sicherheit garantiert keiner....
kajabanner.jpg
 

rxGQp2.png

 

 


#10 ClaRa

ClaRa

Geschrieben 15 Oktober 2014 - 15:23

Nach wie vor setzen wir auf das Scalibor-Halsband - die letzte "bissige" Zecke hatten wir, glaube ich, vor 2 Jahren. Aig trägt das Halsband, je nach Witterung von Mitte März bis September.


Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen. (Maxim Gorki)


#11 Fritzi

Fritzi

    Vielschreiber

  • Goldkromi
  • 2.756 Beiträge
  • Wohnort64367

Geschrieben 15 Oktober 2014 - 15:32

Ich bin froh, dass unsere homöopathische Tierärztin unserem Lucky mit einem Konstitutionsmittel so geholfen hat, dass er jetzt seit mehreren Jahren keinen Rheumaschub mehr hatte. Deshalb können  wir kein unnötiges Risiko eingehen, welches das Immunsystem von unserem Kerl zusätzlich belastet.


Es grüßen Angelika und Blue-LUCKY


#12 Sunlew

Sunlew
  • WohnortSachsen

Geschrieben 15 Oktober 2014 - 17:06

Nach wie vor setzen wir auf das Scalibor-Halsband - die letzte "bissige" Zecke hatten wir, glaube ich, vor 2 Jahren. Aig trägt das Halsband, je nach Witterung von Mitte März bis September.


Urgs!

http://community.fre...max_per_page=24

Nein Danke!

Ich habe schon von Epilepsie Anfällen von Kromis gehört bei Frontlinie.
kajabanner.jpg
 

rxGQp2.png

 

 


#13 ClaRa

ClaRa

Geschrieben 15 Oktober 2014 - 18:36

Urgs!

http://community.fre...max_per_page=24

Nein Danke!

Ich habe schon von Epilepsie Anfällen von Kromis gehört bei Frontlinie.

Und was soll der Link sagen? Dass es Leute gibt, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und dass es Leute gibt, die absolut zufrieden sind? Gehe in 5 Foren und Du hörst 20 Meinungen. Ich kenne durch Hundeschule etc. sehr, sehr viele Leute, die Scalibor nutzen und habe bisher von nicht einem gehört, dass der Hund darauf in irgendweiner Form "reagiert". Das Scalibor-Halsband wurde von unserem Tierarzt, einem Tierheilpraktiker und unserer Hundetrainerin, unabhängig voneinander, empfohlen. (Womit ich mögliche Reaktionen nicht ausschließe - ich kann nur aus eigenen Erfahrungen sprechen und verlasse mich nie darauf, dass "irgendwer einmal irgendwas von einem gehört hat, der gehört hat, es wäre da was zu hören".....)

Das von Dir "gehörte" in Sachen Frontline ist gesicherte Erkenntnis? D.h., Frontline kann epileptische Anfälle auslösen??? Hat sich der Hersteller dazu schon geäußert? Wäre ja mal interessant, davon zu erfahren.


Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen. (Maxim Gorki)


#14 Guest_SaBro_*

Guest_SaBro_*
  • Guests

Geschrieben 15 Oktober 2014 - 18:56

Naja auch hier ist es ja, wie bei vielen Dingen, dass sich die Geister scheiden! Natur oder Chemie...
Jeder soll machen wie er es mag!
Ich kann nur persönlich berichten das ein natürliches Zeckenmittel bei Brody leider nicht geholfen hat. Wir haben das Zeckenmittel von CD Vet benutzt. Er hatte immer wieder Zecken, auch festgebissen. Dies führte ja leider zu Anaplasmose, die sich bei Brody in Form von Lähmungserscheinungen äußerte. Es konnte behandelt werden und es ging (und geht) ihm wieder gut.
Seitdem benutzen wir vom Tierarzt Preventic und Brody hatte nie wieder eine Zecke. Noch nicht mal lose krabbelnd. Und das seit über einem Jahr!
Es ist zwar Chemie, aber mir ist das egal, denn Brody geht es damit gut und er hat keine Probleme mehr mit Zecken und somit auch nicht mit einer möglichen Anaplasmose oder Borelliose.
Unsere Tierärztin sagte, dass Frontline in erster Linie gegen Flöhe hilft und nicht ganz so gut gegen Zecken. Brody hatte auch früher ( bevor er mit CD Vet behandelt wurde) mit Frontline immer wieder mal Zecken.
Preventic hilft besser gegen Zecken und auch gegen Flöhe. Ich brauche es auch nur alle 6-8 Wochen auffrischen.
Wie gesagt, wir sind zufrieden und Brody geht es gut!
  • ClaRa und Tiffany gefällt das

#15 Anike

Anike
  • WohnortBayern

Geschrieben 15 Oktober 2014 - 19:22

Wir hatten Ledum C 200
gRQGp2.png

#16 Tiffany

Tiffany
  • WohnortSankt Augustin

Geschrieben 16 Oktober 2014 - 06:08

Ich benutze Frontline und das schon seit Jahren und meine Tiere sind Floh und Zecken frei und wie schon an anderer stelle geschrieben konnte ich keinen Zusammenhang

feststellen zwischen Goya`s  Epilepsie und dem Frontline .

 

Die Anfälle waren immer zwei bis drei Wochen nach Frontline Gabe und Goya war über ein Jahr Anfallsfrei trotz Frontline.

 

Trotzdem habe ich auch gerade nochmal mit meinem TA darüber geprochen und er hält es für sehr sehr unwahrscheinlich das da ein Zusammenhang besteht.

 

Ich würde gerne auf etwas zurück greifen ohne Chemie aber ich habe zu große Angst vor Borelliose eine Freundin von mir hat dadurch ihren Hund verloren und das obwohl

 

wir in keinen Borielliose Gebiet wohnen, und Lucky hatte nur eine Zecke weil meine Freundin Frontline mal vergessen hatte und deswegen ist es auch zu spät erkannt worden.

 

LG Heike


  • ClaRa gefällt das

#17 martina

martina
  • WohnortNordfriesland

Geschrieben 16 Oktober 2014 - 07:57

Wir benutzen ebenfalls Frontline nachdem wir es mit cd vet probiert haben.
Ayla hat höchstens mal eine krabbelnde Zecke, die ich vor dem Festbeißen entfernen kann. In unserem Hunde Freundeskreis benutzen viele dieses Mittel und bisher ist kein Hund, den ich kenne, davon krank geworden. Das Risiko, von Zecken krank zu werden, halte ich für größer und das will ich damit vermeiden.
  • Tiffany gefällt das

Liebe Grüße von Martina und Ayla

 

http://ayla-kromi.jimdo.com 
JsCqp2.png


#18 Jorder von Steenbrook

Jorder von Steenbrook
  • WohnortDormagen

Geschrieben 21 Oktober 2014 - 15:36

wir benutzen auch Ledum D200
  • Anike gefällt das

#19 Sunlew

Sunlew
  • WohnortSachsen

Geschrieben 22 Oktober 2014 - 21:48

Und?
Erfahrungen?
kajabanner.jpg
 

rxGQp2.png

 

 


#20 Jorder von Steenbrook

Jorder von Steenbrook
  • Inaktives Mitglied
  • 11 Beiträge
  • WohnortDormagen

Geschrieben 23 Oktober 2014 - 17:25

In diesem Jahr nicht eine einzige Zecke




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Werbung:
Google+
Marina´s Online-Shop:

Bitte besucht unsere Werbepartner um kromis.eu zu unterstützen. Dich stört die Werbung? Sponsor-Mitglieder sehen keine Werbung. Werung

Willkommen !
Anmelden oder Registrieren um alle Foren, Bilder und Signaturen zu sehen. Diskutieren Sie mit
Besonders schnell registrieren Sie sich mit dem Klick auf das Facebook-Icon ganz oben rechts. Greifen Sie auf Beiträge der letzten 10 Jahre zu.
Als angemeldeter User steht Ihnen auch eine starke Suchfunktion zur Verfügung. Für eine Videoanleitung gehen Sie bitte auf das Anleitungsvideo
SummerStyle 1.0.6