Zum Inhalt wechseln

Forum für die Hunderasse "Kromfohrländer"


- - - - -

Habe angst beim spazieren gehen!!!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 Guest_Vicky [OLD]_*

Guest_Vicky [OLD]_*
  • Guests

Geschrieben 22 August 2006 - 15:03

Hallo!In unserer Nähe wohnen 2 Dobermänner. Sie sind sehr gefährlich. Der eine hat sogar das Bein von dem anderen Hund abgebissen und die Nachbarskatze aufgefressen.                                                                                     Jetzt haben sie sich statt dem, der nur mehr 3 Beine hätte, einen anderen gekauft.  Der Besitzer ( Hobbyjäger) hat gesagt, dass er stolz auf seinen Hund ist, da er "selbstständig" ist. Die Hunde sind fast immer allein.                                                                                                 Ich habe große Angst mit meinem Hund, der derzeit noch ein Welpe ist, dort vorbei zu gehen.                                                                                             Soll ich woanders gehen??? Ich bin noch nie mit meinem Hund dort vorbei gegangen, weil er noch zu klein ist.Ich habe schon über einen Elektroschocker nach gedacht. Aber..... Bitte um HilfeLiebe GrüßeVicky



Werbung:

Bitte besucht unsere Werbepartner um kromis.eu zu unterstützen. Dich stört die Werbung? Sponsor-Mitglieder sehen keine Werbung.

#2 Guest_Christa [OLD]_*

Guest_Christa [OLD]_*
  • Guests

Geschrieben 22 August 2006 - 16:28

Hallo Vicky,an Deiner Stelle würde ich auch nicht dicht dort vorbeigehen, wenn es sich vermeiden lässt. Weder jetzt noch später, wenn Dein Kleiner aus dem Welpenalter heraus ist und möglicherweise - in der Pubertät fühlt sich Hund ja stark - zurückbellt oder gar anfängt. Der Besitzer der Dobermänner scheint für die Ängste seiner Mitmenschen keine Antenne zu haben. Da bleibt nur zu hoffen, dass er sein Grundstück immer so sichert, dass seine Hunde nicht heraus können.Wir haben zwar keine Erfahrungen in der Beziehung gemacht, aber auch nur, weil wir an einem gewissen Dogo Argentino Mix nicht vorbeigehen müssen. Trotzdem gibt es ein weiteres Grundstück, das wir seit letztem Jahr Dezember großräumig meiden, wenn wir allein unterwegs sind. Da wacht zwar nur ein Dackel und der ist auch nicht das Problem. Um dessen heftige Bellerei kümmert sich mein Hund gar nicht. Aber "Herrchen" höchstselbst ist cholerisch und aggressiv. Der schlägt nicht nur seinen Rufus, er hat damals den Athos mit einem Straßenbesen geschlagen (der Dackel, noch Welpe, war herausgelaufen, Athos hatte ihn bellend zum Spiel aufgefordert) und bei einer anderen Gelegenheit versucht, ihn bzw. uns mit seinem Transporter zu überfahren. Ohne Zeugen und ohne "Schaden" hat es keinen Sinn, Anzeige zu erstatten. Man handelt sich nur Ärger ein und riskiert vielleicht noch Schlimmeres.Sei also am besten vorsichtig und setze Dein Hundchen so einem Stress gar nicht erst aus.Liebe GrüßeChrista mit Athos

#3 Frascati

Frascati

    Vielschreiber

  • Inaktives Mitglied
  • 1.114 Beiträge

Geschrieben 22 August 2006 - 16:38

Hallo Vicky! Wir haben auch einen Hund, der Frascati sogar schon einmal gebissen hat! Ich persönlich meide die Stelle und gehe woanders mit ihm spazieren. Dann bist du auch viel sicherer, auch dem Kleinen gegenüber. Nur rede nicht beruhigend auf ihn ein, sonst kennt er am Tonfall GEFAHR. Das spüren sie sofort. Geh dort wo du dich sicher fühlst, dann habt ihr mehr Freude am Spaziergang. das ist jedenfalls meine Meinung. LG Michaela und Frascati

#4 Fundog

Fundog

    Vielschreiber

  • Inaktives Mitglied
  • 2.001 Beiträge

Geschrieben 22 August 2006 - 20:01

Hallo Vicky,Eingefügtes Bild soweit wurde ja schon einiges geschrieben, auf keinen Fall da vorbei gehen.Was der macht, ist ja schon Tierquälerei Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild, ich würde den Tierschutz verständigen und auch das Ordnungsamt, vllt. gibt es ja noch mehr Leute/Nachbarn denen es aufgefallen ist und ihr könnt euch zusammen tun. Eingefügtes BildWir hatten hier bei uns mal einen Schäfermix in der Nachbarschaft, der nur im zu kleinen Zwinger lebte, er hatte schon einen Zwingerkoller Eingefügtes Bild. Das hatten wir auch angezeigt, hatte zwar lange gedauert bis alles anlief, aber ist gut ausgegangen. Eingefügtes Bild

#5 Guest_gerda [OLD]_*

Guest_gerda [OLD]_*
  • Guests

Geschrieben 22 August 2006 - 20:22

Guten Abend,zur Sicherheit für mich und meine Hunde habe ich in der Regel ein Pfefferspray (gibt es im Zoogeschäft) dabei. Glücklicherweise habe ich es noch nie benötigt, aber es gibt einem doch ein sichereres Gefühl, gerade weil unserre Hunde ja aufgrund der Größe gegen die wenigsten anderen überhaupt eine Chance haben,liebe Grüße Cornelia

#6 Frascati

Frascati

    Vielschreiber

  • Inaktives Mitglied
  • 1.114 Beiträge

Geschrieben 23 August 2006 - 08:32

Hallo Cornelia!Ich selbst besitze zwar auch einen Pfefferspray, jedoch wage ich es nicht, ihn einzusetzn. Wer weiß eigentlich wie ein Hund reagiert wenn er den Spray in die Augen bekommt? Und wenn man dabei auch den eigenen erwischt. Das hätte mich schon lange interessiert!@ClaudiaSo leicht ist es leider nicht einen Hund von seinem Herrn zu trennen, wir haben wie gesagt in der NÄhe auch so einen Fall! Fast unmöglich, da muss vorher weiß Gott was passieren!Ich wünsch dir alles Gute Vicky bei deinem täglichen Spaziergang!LG Michaela und Frascati

#7 Guest_Vicky [OLD]_*

Guest_Vicky [OLD]_*
  • Guests

Geschrieben 24 August 2006 - 08:30

Hallo!!Hat irgendwer den Pfefferspray eingesetzt??? Mich würde es auch interessieren wie der HUnd reagiert...Hat irgentwer so einen Eltktroschocker???  Lg vickyIch werde mal mir den Besitzern reden.....

#8 Fundog

Fundog

    Vielschreiber

  • Inaktives Mitglied
  • 2.001 Beiträge

Geschrieben 25 August 2006 - 21:43

[quote name='"Frascati"] Hallo Cornelia!Ich selbst besitze zwar auch einen Pfefferspray' date=' jedoch wage ich es nicht, ihn einzusetzn. Wer weiß eigentlich wie ein Hund reagiert wenn er den Spray in die Augen bekommt? Und wenn man dabei auch den eigenen erwischt. Das hätte mich schon lange interessiert!@ClaudiaSo leicht ist es leider nicht einen Hund von seinem Herrn zu trennen, wir haben wie gesagt in der NÄhe auch so einen Fall! Fast unmöglich, da muss vorher weiß Gott was passieren!Ich wünsch dir alles Gute Vicky bei deinem täglichen Spaziergang!LG Michaela und Frascati[/quote'] Hallo Michaela,mit dem Pfefferspray...denke ich kommt es auf den Hund an, wie er reagiert. Mir wäre es zu gefährlich.Meine erste Bouvierhündin Shita, wäre davon, denke ich, aggressiv geworden, so durfte eine männliche Person sie noch nicht mal anstoßen.Eingefügtes Bild Sie war aus dem Tierheim und hat schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht.--------------------------------------------------------------Ich weiß, das es schwer ist an solche Leute ranzukommen, da muß man schon einiges belegen können, leider.Eingefügtes Bild Aber immer dran bleiben...mit anderen Betroffenen und Tierschutz.@Vicky, ich hoffe du kannst was erreichen mit dem Gespräch Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild und Eingefügtes Bild

#9 Guest_Vicky [OLD]_*

Guest_Vicky [OLD]_*
  • Guests

Geschrieben 26 August 2006 - 08:10

Hallo!!!Ich danke euch!!! Sag euch bescheid wenn sich etwas tut - wie die Besitzer auf meinen "Besuch" reagieren....... nur ich weiß noch nicht, wie ich das anstellen soll.....lg Vicky

#10 Guest_Krümel [OLD]_*

Guest_Krümel [OLD]_*
  • Guests

Geschrieben 16 September 2006 - 18:23

Hallo Das ist ja wircklich schrecklich Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild1.der arme hund dem das Bein abgebissen wurde *eklig*+*schlimm*Eingefügtes Bild2.Die arme Katze haben die besitzer der katze keine anzeige oder so erstattet??Eingefügtes Bildansonsten wünsche ich dir gaaaaaaaaanz viel glück und erfolg beim Besuchwenn nicht musst du halt doch anzeigen oder so keine ahnung was  Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild(ich bin ne ganz tolle hilfe Eingefügtes Bild(weiß selber keinen Rat Eingefügtes Bild)Lg undEingefügtes Bild

#11 Guest_Marianne_*

Guest_Marianne_*
  • Guests

Geschrieben 16 September 2006 - 19:04

Hallo, Vicky,wie geht es dir denn inzwischen auf deinem Hundespaziergang?Bei den Dobermännern gehst du ja hoffentlich nicht vorbei, oder?Ich würde dir auch kein Pfefferspray und erst recht keinen Elektroschocker empfehlen. Eigentlich solltest du dich bei Hundekämpfen nicht einmischen! Deine Sicherheit geht immer vor, auch wenn du dich um deinen Hundi sorgst. Aber geh bitte nie dazwischen! Du kannst nichts machen und bringst dich vielleicht nur in Gefahr.Wenn du mit einem sichereren Gefühl spazieren gehen möchtest,  dann solltest du das mit einem erfahrenen Hundetrainer üben. Der kann dir beibringen, worauf du achten solltest und wie  du mit  unangenehmen Situationen am besten umgehst. Deine Angst tut mir echt leid. Meine Katharina (inzwischen 17) hatte nach dem vielen Rüdengezicke auch Angst beim Gassi-gehen.LG

#12 Benco

Benco

    Vielschreiber

  • Inaktives Mitglied
  • 1.044 Beiträge

Geschrieben 05 September 2007 - 13:35

Vicky hat ja vor über einem Jahr diesen Beitrag begonnen, inzwischen hat sich einiges getan. Die Besitzer dieser beiden Hunde (sie: Richterin, Er: Rechtsanwalt) haben mit einigen Leuten, die mit ihren Hunden vorbeigingen, Probleme bekommen, da einer der Hunde über den Zaun ist, und die vorbeigehenden gebissen hat. Nun schaut das Grundstück aus wie eine Festung: dichter Lattenzaun und oben als Krönung 2-Reihen-Stacheldraht. Die Hunde können nicht mehr raus. Mittlwerweile trauen wir uns auch mit Benco vorbei.Vor gut 2 Wochen haben wir dann erfahren, dass das Problem nur mehr zu 50 % besteht - einer dieser beiden Hunde musste aufgrund einer Krebserkrankung eingeschläfert werden, und nun haben sie sich einen Landseer gekauft. Er ist jetzt so ca. 15 Wochen alt und hat schon über 25 kg. Vicky und ich sind dann zu den Leuten hin (wir haben noch nie miteinander gesprochen), und gefragt, ob unser Hund nicht ihren "Neuen" kennenlernen könnte, da würden dann viele Probleme später erst gar nicht entstehen. Zuerst waren sie sehr skeptisch, und wollten nicht, wie haben aber nicht locker gelassen  - und siehe da, wir konnten dann ganz nett miteinander reden, und die Hunde haben sich auch gut verstanden (der "Böse" wurde allerdings weggesperrt).Gut Ding braucht Weile Eingefügtes BildlgVicky, Angelika und ein allseits beliebter BencoEingefügtes Bild

#13 Sanray

Sanray
  • Inaktives Mitglied
  • 358 Beiträge

Geschrieben 04 Oktober 2008 - 09:50

[quote name='"Christa"]Trotzdem gibt es ein weiteres Grundstück' date=' das wir seit letztem Jahr Dezember großräumig meiden, wenn wir allein unterwegs sind. Da wacht zwar nur ein Dackel und der ist auch nicht das Problem. Um dessen heftige Bellerei kümmert sich mein Hund gar nicht. Aber "Herrchen" höchstselbst ist cholerisch und aggressiv. Der schlägt nicht nur seinen Rufus, er hat damals den Athos mit einem Straßenbesen geschlagen (der Dackel, noch Welpe, war herausgelaufen, Athos hatte ihn bellend zum Spiel aufgefordert) und bei einer anderen Gelegenheit versucht, ihn bzw. uns mit seinem Transporter zu überfahren. Ohne Zeugen und ohne "Schaden" hat es keinen Sinn, Anzeige zu erstatten. Man handelt sich nur Ärger ein und riskiert vielleicht noch Schlimmeres.[/quote']Echt, sowas habt Ihr schon erlebt? Du meine Güte, die Bekloppten sterben ja leider nicht aus. Vielleicht doch anzeigen? Möglicherweise ist er ja bereits bei der Polizei bekannt.Aber ich wollte nach einem Jahr mal nachfragen, ob Benco noch Kontakt zu dem 'neuen' Hund hat und sich nach wie vor gut mit ihm versteht.Liebe GrüßeSandra & Ally von Blünchen

#14 Benco

Benco

    Vielschreiber

  • Inaktives Mitglied
  • 1.044 Beiträge

Geschrieben 06 Oktober 2008 - 07:43

Hallo Sandra!leider nein - die Besitzer von diesem Landseer haben ihn anfangs immer mitgenommen, aber leider nur kurz. Mittlerweile ist er ausgewachsen, hat 75 kg und lebt nur mehr im Zwinger. Er bellt schon von Weitem, wenn er nur ein Geräusch hört. Die Leute dürften massive Probleme mit ihm haben, denn WENN sie mal mit ihm spazieren gehen (kommt für uns auf der anderen Seite des Hochsichterheitstraks Gott sei Dank sehr selten vor), und jemand kommt ihnen entgegen, ist er kaum zu halten. Die Besitzerin hat mir erzählt, dass er im Haus jeden Blumenstock usw. markiert. Eingefügtes BildDer 2. Hund, den sie haben ist eine kastr. Jagdhund, der zwar gehorcht, aber wenn die Hunde den ganzen Tag alleine sind, sich auch fürchterlich aufführt, wenn jemand am Grundstück vorbeigeht. Begegnen möchte ich denen jedenfalls nicht. Liebe GrüßeAngelikaEingefügtes Bild

#15 Sanray

Sanray
  • Inaktives Mitglied
  • 358 Beiträge

Geschrieben 06 Oktober 2008 - 11:33

Ach Mensch, das wär ja auch zu schön gewesen. Aber anscheinend lernen diese Leute nicht dazu. Sehr traurig.

#16 Guest_Gisi und Licie [OLD]_*

Guest_Gisi und Licie [OLD]_*
  • Guests

Geschrieben 17 Juni 2010 - 12:42

Hallo Vicky Ich finde das ganz schön heftig, dass der Besitzer sich einen neuen hund kauft, nur weil dem einen ein Bein fehlt!Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes BildDer mag seine Tiere dann auch gar nicht richtig, wenn er er einen wieder abgibt!Eingefügtes BildEingefügtes Bildhttp://file1.carooke...ileys/2_6.gifLG Antoniahttp://file1.carookee.com/img/smileys/2_9.gifGisi is meine Mama




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Werbung:
Google+
Marina´s Online-Shop:

Bitte besucht unsere Werbepartner um kromis.eu zu unterstützen. Dich stört die Werbung? Sponsor-Mitglieder sehen keine Werbung. Werung

Willkommen !
Anmelden oder Registrieren um alle Foren, Bilder und Signaturen zu sehen. Diskutieren Sie mit
Besonders schnell registrieren Sie sich mit dem Klick auf das Facebook-Icon ganz oben rechts. Greifen Sie auf Beiträge der letzten 10 Jahre zu.
Als angemeldeter User steht Ihnen auch eine starke Suchfunktion zur Verfügung. Für eine Videoanleitung gehen Sie bitte auf das Anleitungsvideo
SummerStyle 1.0.6